DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Pressemitteilung

MainTor: DIC vermietet „Patio“- Wohnungen

Frankfurt, 14.11.2014

  • Weitere 5.200 qm Wohnfläche in Frankfurts zentralstem Wohnviertel

Die DIC startet am 15. November 2014 die Vermietung der Mietwohnungen im „MainTor Patio“ (Seckbächer Gasse 5, Frankfurt), neben den „MainTor Palazzi“ das zweite Wohnungsbauprojekt im neuen MainTor-Quartier. Baubeginn war im April 2013, Mitte 2015 werden die 92 Wohnungen bezugsfertig sein. Interessenten können schon jetzt je eine komplett eingerichtete 1-Zimmer und eine 2-Zimmer-Musterwohnung besichtigen. Das Gebäude war bereits 2012 über einen Spezialfonds der Patrizia WohnInvest an die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe verkauft worden.

MainTor Patio

Die intelligent zugeschnittenen Ein- bis Vierzimmer-Wohnungen mit 26-118 qm Fläche verteilen sich auf sieben Geschosse, die Mietpreise bewegen sich in einer Spanne von 15-23 Euro pro Quadratmeter. Das Gebäude liegt direkt an der zentralen Plaza des Areals und bietet hochwertigen Wohnraum mit ausdrucksstarkem Gebäudedesign und hohem Ausstattungsstandard.

Kai M. Dreesbeimdiek, der verantwortliche Geschäftsführer der DIC: „Für die Mietwohnungen gibt es schon jetzt ähnlich großes Interesse wie für die nahezu vollständig verkauften Palazzi-Eigentumswohnungen. Die Realisierung des MainTor-Quartiers schreitet weiter planmäßig voran.“

Mit der Vermarktung der provisionsfreien Patio-Wohnungen wurde das Immobilienberatungsunternehmen NAI apollo living beauftragt.



Über „MainTor Patio“
Das achtgeschossige „MainTor Patio“ verkörpert das neue Wohnen in der Stadt: Zentral und doch abseits der Verkehrsströme sowie in unmittelbarer Nähe zum Main liegt Patio an der Plaza des MainTor-Quartiers, die das ruhige und dennoch belebte Herz des Areals bildet. Patio umfasst rund 6.000 qm Mietflächen und 131 Tiefgaragen-Stellplätze. Rund 5.200 qm entfallen auf die 92 Premium-Mietwohnungen. Hinzu kommen rund 800 qm Gewerbeflächen. Dank intelligenter Zuschnitte schafft das Gebäude Privatheit und ermöglicht zugleich ein gemeinschaftliches Miteinander. Jede der Wohnungen verfügt über eine hochwertige Ausstattung und Balkon, Terrasse oder Loggia. Das Fitnessstudio K4 Personal Training & Coaching GmbH und eine Gastronomiefläche in einem separaten Bereich des Gebäudes im Erdgeschoss bieten zusammen mit den weiteren Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten direkt auf dem MainTor-Areal sowie in fußläufiger Entfernung Rundum-Service. Die Bauweise des vom Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten geplanten Gebäudes erfüllt den KfW 70-Standard. 

MainTor Patio

Weitere Details sind ab 15. November 2014 unter www.maintor-patio.de verfügbar.

Über das MainTor – The Riverside Financial District

Mit dem Projekt „MainTor-Quartier“ gestaltet die Deutsche Immobilien Chancen-Gruppe in Frankfurt das Areal zwischen Untermainkai und Weißfrauenstraße neu. Dabei wird das einst geschlossene Fabrikgelände der Degussa nicht nur neu bebaut, sondern auch wieder zu einem öffentlichen Raum, der die historischen Wegeverbindungen von der Innenstadt zum Mainufer wiederbelebt und sich mit Wegen und Straßen in die umliegenden Stadtviertel fest integriert. Der Neubau erfolgt in mehreren zeitlich und räumlich unabhängig voneinander zu realisierenden Bauprojekten; die damit gewonnene Flexibilität macht es möglich, auf die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Nutzer- und Investorengruppen einzugehen. The Riverside Financial District – mit dem MainTor-Quartier wird das Mainufer des Frankfurter Bankenviertels architektonisch aufgewertet und städtebaulich vollendet. Die Realisierungsphase der weiteren Bauabschnitte entsteht im Kontext der kommenden Mietabschlüsse und Vermarktungen. Bis 2016 soll das gesamte MainTor-Quartier in Betrieb genommen sein.


Chronologie – die wichtigsten Daten und Vermarktungsschritte

  • 2005: DIC erwirbt das ehemalige Degussa-Areal
  • 2007: Der Masterplan für das MainTor-Quartier entsteht (verantwortlich: Architekturbüro KSP Jürgen Engel) 
  • Dezember 2009: Abschluss des Architekten-Wettbewerbs für die Gestaltung der zentralen Hochhäuser „WINX“ (Jürgen Engel) und „MainTor Panorama“ (Prof. Christoph Mäckler) 
  • 2010: Bestandskräftiger Bebauungsplan liegt vor
  • Januar 2011: Auszug EVONIK (ehemals Degussa)
  • Juni - Oktober 2011: Jubiläumsausstellung des MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt mit über 100.000 Besuchern
  • Juni 2011: Verkauf des Gebäudekomplexes „MainTor Primus“ an Professor Carlo Giersch.
  • August 2011: Start der Abbrucharbeiten
  • Januar 2012: 14.000 qm Großvermietung im „MainTor Porta“ an Union Investment
  • Juli 2012: „MainTor Panorama“ und „MainTor Patio“ für ca. 150 Mio. Euro veräußert an Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (Forward-Deal)
  • 29. August 2012: Grundsteinlegung für „MainTor Porta“
  • Dezember 2012: Vermarktungsstart für die Eigentumswohnungen in den „MainTor Palazzi“
  • Januar 2013:
    • Über 9.000 qm Großvermietung im „MainTor Panorama“ an CMS Hasche Sigle
    • Rund 8.000 qm Großvermietung im „MainTor Porta“ an Union Investment
  • Dezember 2013: „MainTor Porta“ an Fonds der Union Investment Real Estate für ca. 155 Mio. Euro verkauft
  • Januar 2014: Beginn der Vermarktung des WINX-Tower mit Portal
  • April 2014: DIC bezieht „MainTor Primus“ als neues Headquarter
  • November 2014: Vermarktungsstart für die Mietwohnungen im „MainTor Patio“


Weitere Informationen über das MainTor-Projekt finden Sie im Internet unter www.maintor-frankfurt.de und www.maintor-living.de


Über die DIC
Die bundesweit tätige DIC (Deutsche Immobilien Chancen) mit Sitz in Frankfurt wurde 1998 gegründet und zählt mit ihrem Investmentansatz sowie ihrer Fokussierung auf den deutschen Markt zu den führenden und erfolgreichsten deutschen Firmen, die sich auf Transaktionen im gewerblichen Immobilienmarkt spezialisiert haben. Zu ihren Geschäftsfeldern zählen Portfolio- und Asset Management, das sie über die im SDAX börsennotierte DIC Asset AG betreibt, sowie Projektentwicklungen und Joint Venture-Investments. An der DIC Asset AG ist sie aktuell mit rund 33 Prozent beteiligt. Die von der DIC-Immobiliengruppe betreuten Immobilienanlagen belaufen sich aktuell auf rund 3,8 Mrd. Euro. Der Kreis der Aktionäre setzt sich aus Beteiligungsgesellschaften, mehreren Versicherungen, internationalen Investoren sowie Family Offices zusammen.



<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998



Bildgalerie

Bildgalerie starten



© 2022 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English