DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Pressemitteilung

DIC: Halbzeit für MainTor

Frankfurt, 08.05.2014

  • Baufest für „MainTor Patio“ und „MainTor Panorama“
  • Erster Bauabschnitt „MainTor Primus“ mit DIC-Headquarter in Betrieb
  • Rund 90 Prozent der im Bau befindlichen Büroflächen bereits vermarktet
  • OB Feldmann: „Meilenstein in der Stadtentwicklung“

Die Hälfte der geplanten Bauzeit für das MainTor-Quartier ist erfolgreich abgeschlossen. Bauherr DIC liegt damit im Zeitplan und kann rund drei Jahre vor Abschluss des Projekts auf einen Vermarktungsstand von nahezu 90 Prozent bei den im Bau befindlichen Büroprojekten verweisen. Heute würdigt das Unternehmen mit einem „Baufest“ den erfolgreichen Abschluss der ersten Halbzeit, insbesondere die Baufortschritte bei „MainTor Patio“ und „MainTor Panorama“. Die 300 geladenen Gäste führt Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann an, der die in der ersten Halbzeit erzielten Ergebnisse als positives Beispiel für die dynamische Entwicklung Frankfurts wertete: „Das Main Tor-Areal ist ein weiterer Meilenstein in der positiven Stadtentwicklung Frankfurts hin zum Leben am Fluss. Die offene Bauweise und die vielfältigen Angebote von Wohnen bis Gewerbe werden für eine weitere Belebung der Innenstadt sorgen.“

  • Fünf der insgesamt sechs Bauabschnitte befinden sich in der Realisierung und sind schon annähernd vollständig vermarktet.
    Mit „MainTor Primus“ ist der erste Bauabschnitt in Betrieb: Die ersten Mieter haben inzwischen das Gebäude bezogen; darunter auch die DIC, die ihr Headquarter hierher verlegt hat.
  • „MainTor Porta“ wird im Herbst 2014 vollendet; unmittelbar im Anschluss wird das Bürogebäude planmäßig an den Käufer Union Investment Real Estate übergeben.
  • Für „MainTor Patio“ und „MainTor Panorama“ wird derzeit bereits jeweils das zweite Obergeschoss errichtet.
  • Der unterirdische Rohbau für die Tiefgaragen der „MainTor Palazzi“, deren Eigentumswohnungen bereits zu 92 Prozent vermarktet sind, ist bereits weit vorangeschritten und kann in den nächsten zwei Monaten abgeschlossen werden.
  • Aktuell läuft die Vermarktung der ca. 35.000 qm Büroflächen des Büroturms „WINX“, der das Zentrum des neuen Areals bildet und im Erdgeschoss auch Gastronomie- und Ladenflächen anbietet. Der Baubeginn wird kurzfristig bei einer ausreichenden Vorvermarktung erfolgen. Die Realisierung des WINX-Towers mit einer Höhe von 110 Metern markiert damit die Vollendung des Projekts.

Ulrich Höller, DIC-Vorstandsvorsitzender: „Die Realisierung des MainTor-Quartiers kommt sehr gut voran. Der hohe Vorvermietungsstand und die bereits während der Projektlaufzeit erfolgreich abgeschlossenen Verkäufe von fünf der sechs Bauabschnitte belegen die hohe Akzeptanz des Projektes im Markt.“

Im MainTor-Quartier entstehen neue Miet- und Nutzungsflächen von rund 90.000 qm, davon entfallen ca. 74.000 qm auf gewerbliche Mietflächen und ca. 16.000 qm auf Wohnnutzung. Das Projektvolumen beträgt rund 750 Millionen Euro. 


Über das MainTor – The Riverside Financial District

Mit dem Projekt „MainTor-Quartier“ gestaltet die Deutsche Immobilien Chancen-Gruppe in Frankfurt das Areal zwischen Untermainkai und Weißfrauenstraße neu. Dabei wird das einst geschlossene Fabrikgelände der Degussa nicht nur neu bebaut, sondern auch wieder zu einem öffentlichen Raum, der die historischen Wegeverbindungen von der Innenstadt zum Mainufer wiederbelebt und sich mit Wegen und Straßen in die umliegenden Stadtviertel fest integriert. Der Neubau erfolgt in mehreren zeitlich und räumlich unabhängig voneinander zu realisierenden Bauprojekten; die damit gewonnene Flexibilität macht es möglich, auf die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Nutzer- und Investorengruppen einzugehen. The Riverside Financial District – mit dem MainTor-Quartier wird das Mainufer des Frankfurter Bankenviertels architektonisch aufgewertet und städtebaulich vollendet. Die Realisierungsphase der weiteren Bauabschnitte entsteht im Kontext der kommenden Mietabschlüsse und Vermarktungen. Bis 2016 soll das gesamte MainTor-Quartier in Betrieb genommen sein.


Chronologie – die wichtigsten Daten und Vermarktungsschritte

  • 2005: DIC erwirbt das ehemalige Degussa-Areal
  • 2007: Der Masterplan für das MainTor-Quartier entsteht (verantwortlich: Architekturbüro KSP Jürgen Engel) 
  • Dezember 2009: Abschluss des Architekten-Wettbewerbs für die Gestaltung der zentralen Hochhäuser „WINX“ (Jürgen Engel) und „MainTor Panorama“ (Prof. Christoph Mäckler) 
  • 2010: Bestandskräftiger Bebauungsplan liegt vor
  • Januar 2011: Auszug EVONIK (ehemals Degussa)
  • Juni - Oktober 2011: Jubiläumsausstellung des MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt mit über 100.000 Besuchern
  • Juni 2011: Verkauf des Gebäudekomplexes „MainTor Primus“ an Professor Carlo Giersch.
  • August 2011: Start der Abbrucharbeiten
  • Januar 2012: 14.000 qm Großvermietung im „MainTor Porta“ an Union Investment
  • Juli 2012: „MainTor Panorama“ und „MainTor Patio“ für ca. 150 Mio. Euro veräußert an Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (Forward-Deal)
  • 29. August 2012: Grundsteinlegung für „MainTor Porta“
  • Dezember 2012: Vermarktungsstart für die Eigentumswohnungen in den „MainTor Palazzi“
  • Januar 2013:
    • Über 9.000 qm Großvermietung im „MainTor Panorama“ an CMS Hasche Sigle
    • Rund 8.000 qm Großvermietung im „MainTor Porta“ an Union Investment
  • Dezember 2013: „MainTor Porta“ an Fonds der Union Investment Real Estate für ca. 155 Mio. Euro verkauft
  • Januar 2014: Beginn der Vermarktung des WINX-Tower mit Portal
  • April 2014: DIC bezieht „MainTor Primus“ als neues Headquarter

Architekten:

  • KSP Jürgen Engel Architekten (Primus, Porta, Patio, WinX)
  • Prof. Dr. Christoph Mäckler (Panorama)
  • Jo. Franzke Architekten (Palazzi)
  • B&V Braun Canton Volleth Architekten GmbH (Palazzi)

Über die DIC

Die bundesweit tätige DIC (Deutsche Immobilien Chancen) mit Sitz in Frankfurt wurde 1998 gegründet und zählt mit ihrem Investmentansatz sowie ihrer Fokussierung auf den deutschen Markt zu den führenden und erfolgreichsten deutschen Firmen, die sich auf Transaktionen im gewerblichen Immobilienmarkt spezialisiert haben. Zu ihren Geschäftsfeldern zählen Portfolio- und Asset Management, das sie über die im SDAX börsennotierte DIC Asset AG betreibt, sowie Projektentwicklungen und Joint Venture-Investments. An der DIC Asset AG ist sie aktuell mit rund 33 Prozent beteiligt. Die von der DIC-Immobiliengruppe betreuten Immobilienanlagen belaufen sich aktuell auf rund 3,8 Mrd. Euro. Der Kreis der Aktionäre setzt sich aus Beteiligungsgesellschaften, mehreren Versicherungen, internationalen Investoren sowie Family Offices zusammen.

Weitere Informationen über das MainTor-Projekt und die DIC finden Sie im Internet unter www.maintor-frankfurt.de bzw. www.maintor-living.de bzw. www.winxtower.com.




<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998




© 2022 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English