DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Pressemitteilung

DIC: Grundstein für den Anbau des Bienenkorbhauses gelegt

Frankfurt, 01.05.2008

OB Petra Roth und DIC-Vorstandschef Ulrich Höller haben gestern gemeinsam den Grundstein für den Anbau des Bienenkorbhaus-Komplexes an der Zeil gelegt. Die DIC Asset AG realisiert an der Zeil 65 – 69 in Frankfurt, im Rahmen der Sanierung des traditionsreichen Bienenkorbhauses, einen sechsgeschossigen Anbau, der westlich an das Hochhaus angrenzen und bis zur Höhe des Gebäudes von Peek&Cloppenburg reichen wird.
Die Umbauarbeiten für die Neugestaltung des Hochhauses hatten bereits im Herbst letzten Jahres begonnen und sollen bis Ende 2008 abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen wird sich auf etwa 70 Mio. Euro belaufen.

Die DIC wird das Gebäude mit einer modernen Infrastruktur ausstatten und attraktive Ladenflächen auf 3.500 qm schaffen. Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: „Wir konservieren das 50er-Jahre-Erscheinungsbild des traditionsreichen Bienenkorbhauses; gleichzeitig erweitern wir den Komplex und modernisieren ihn. Das ist unser Beitrag, ein wichtiges Stück Frankfurter Innenstadt attraktiver für Anrainer, Besucher und Kunden zu machen.“

Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt: „Die DIC gibt immer wieder Impulse für die Frankfurter Stadtentwicklung und setzt diese auch positiv um. Das Bienenkorbhaus steht hier stellvertretend für zahlreiche andere Projekte.“

Die bisherige Mietstruktur aus Einzelhandel, Büro- und Praxisflächen (Ärzte, Dienstleistungsunternehmen und Rechtsanwälte) sowie Wohnungen wird beibehalten. Der Großteil der neu entstehenden Einzelhandelsflächen ist bereits vermietet. Hauptmieter wird die Ludwig Görtz GmbH. Der führende deutsche Schuhfilialist wird Ende 2008 einen 2.400 qm großen Flagship-Store auf drei Verkaufsetagen für Schuhe und Accessoires eröffnen. Mit der Vermietung weiterer Flächen wurde kürzlich begonnen, derzeit sind noch Büro- und Praxisflächen im entstehenden Anbau und sanierte Flächen im Bienenkorb-Hochhaus verfügbar.

Der Entwurf des Architekturbüros KSP Engel und Zimmermann, der in enger Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt und der Bauaufsicht der Stadt Frankfurt entstand, ermöglicht eine Neupositionierung des Objektes. Die DIC Asset AG hatte das Bienenkorbhaus Ende 2004 zusammen mit Morgan Stanley Real Estate Funds (MSREF) als Teil des Immobilienportfolios der Frankfurter Sparkasse erworben.



Über die DIC Asset AG
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main (WKN 509840 /ISIN DE0005098404) ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das Immobilienportfolio der DIC Asset AG umfasst aktuell rund 1,2 Mio. qm Nutzfläche, verteilt auf 350 Objekte. Das Immobilienportfolio ist in drei Segmente gegliedert: Das Core-Portfolio umfasst den längerfristigen Eigenbestand mit stabilen und attraktiven Mietrenditen; das Value-added-Portfolio enthält die Immobilien mit interessanten Wertsteigerungspotenzialen im mittelfristigen Anlagefokus; in den Opportunistic Co-Investments sind Immobilien-Investitionen mit höherem Ertrags-Risiko-Profil zu finden, die nach Neupositionierung im Rahmen eines individuellen Business-Plans ausplatziert werden. Der betreute Immobilienbestand beläuft sich derzeit auf rund 3,6 Mrd. Euro. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert.

Die DIC in Frankfurt
Die bundesweit tätige DIC ist spezialisiert auf Erwerb, Entwicklung und Betrieb von Gewerbeimmobilien. In Frankfurt hat sie bereits in mehreren Fällen an der positiven Neugestaltung des Stadtbildes mitgewirkt. Die bekanntesten Gebäude sind der Grünhof in der Eschersheimer Landstraße gegenüber dem Polizeipräsidium sowie der Sitz der neuen Stadtbibliothek an der Kleinmarkthalle. Unter dem Namen „MainTor“ ist für das ehemalige Degussa-Areal eine städtebauliche Neuordnung vorgesehen, die eine Öffnung des Areals zu den angrenzenden Teilen der Frankfurter Innenstadt und zum Main vorsieht.

<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998



Bildgalerie

Bildgalerie starten



© 2022 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English