DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Pressemitteilung

DIC Asset AG plant im 2. Quartal 2006 Börsengang im Prime Standard

Frankfurt, 06.04.2006

Die DIC Asset AG (WKN 509840) plant für das zweite Quartal 2006 die Verdoppelung des bestehenden Kapitals, die von der außerordentlichen Hauptversammlung am 3. Februar 2006 beschlossen worden war, und den damit verbundenen Börsengang im Prime Standard. Die Mittel aus der Kapitalerhöhung um 10,17 Mio. neue Aktien, mit denen das Grundkapital auf 20,34 Mio. € erhöht wird, fließen ausschließlich dem Unternehmen zu.

Dabei sollen neben der Stärkung der Eigenkapitalbasis zur Finanzierung weiteren Wachstums zwei zentrale Effekte erzielt werden:

  • Interessierte Anleger sollen Gelegenheit zur Beteiligung an dem Unternehmen erhalten. Der Free Float wird dazu im Rahmen des Börsengangs in den Prime Standard von heute ca. 5% auf rund 40% erhöht werden.
  • Die derzeitigen Hauptaktionäre bleiben auch künftig mit ihren Beteiligungen investiert und werden den weiteren strategischen Aufbau der Gesellschaft aktiv unterstützen.
Aufgrund der Kapitalerhöhung und dem damit verbundenen signifikanten Anstieg des Free Float sinkt der Anteil der Deutsche Immobilien Chancen AG &Co. KGaA von derzeit über 80% auf knapp über 40%. Darüber hinaus haben zwei für die Gesellschaft strategisch bedeutende Investoren Interesse an einem verstärkten Engagement signalisiert: Der US-Investor Forum Partners möchte seinen Anteil von derzeit 5% auf 7% aufstocken; der Morgan Stanley Real Estate Funds (MSREF), der indirekt schon bislang an der DIC Asset AG beteiligt ist, will mit einer direkten Beteiligung von über 10% einsteigen.

Die Details der Kapitalerhöhung werden mit der Veröffentlichung des Wertpapierprospektes voraussichtlich Ende April bekannt gegeben.

Als gemeinsame Konsortialführer sind die Deutsche Bank und Morgan Stanley mandatiert worden.

Vorstandsvorsitzender Ulrich Höller: „Den Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung setzen wir für einen signifikanten Ausbau unseres Portfolios in dem zunehmend attraktiven und dynamisch wachsenden Markt für Gewerbeimmobilien in Deutschland ein. Wir werden die großen Potenziale mit unserer Kernkompetenz und unserem fokussierten Marktzugang für das Unternehmen realisieren.“

Für die Frankfurter DIC Asset AG war 2005 ein weiteres ausgesprochen erfolgreiches Geschäftsjahr. Das operative Ergebnis (EBITDA) konnte sie um 61% auf 18,7 Mio € erhöhen (2004: 11,6 Mio. €). Der EBIT stieg um 65% auf 14,7 Mio. € (2004: 8,9 Mio. €). Der Konzernüberschuss wurde auf 6,4 Mio. € nahezu verdoppelt (2004: 3,3 Mio. €).

Die DIC Asset-Aktie ist im Freiverkehr an den Wertpapierbörsen in Frankfurt, München und Stuttgart notiert. Sie wurde im Dezember in den elektronischen Xetra-Handel aufgenommen. Im Rahmen des Börsengangs soll die Zulassung des gesamten Grundkapitals zum amtlichen Handel im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse beantragt werden.



Über die DIC Asset AG
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das Immobilienportfolio der DIC Asset AG umfasst derzeit knapp 270.000 qm Nutzfläche, verteilt auf 127 Objekte. Das Immobilienportfolio ist in drei Segmente gegliedert: Das Core-Portfolio umfasst den längerfristigen Eigenbestand mit stabilen und attraktiven Mietrenditen; das Value-added-Portfolio enthält die Immobilien mit interessanten Wertsteigerungspotenzialen im mittelfristigen Anlagefokus; in den Opportunistic Co-Investments sind Immobilien-Investitionen mit höherem Ertrags-Risiko-Profil zu finden, die nach Neupositionierung im Rahmen eines individuellen Business-Plans ausplatziert werden. Der betreute Immobilienbestand beläuft sich derzeit auf rund 780 Mio. €. Zu den Objekten gehören unter anderen die ebay-Zentrale, die Hauptverwaltung der Pfleiderer AG, das Immobilien-Portfolio der Frankfurter Sparkasse sowie eine Beteiligung an einem bundesweit diversifizierten Portfolio, das Ende 2005 gemeinsam mit dem Morgan Stanley Real Estate Funds (MSREF) von der MEAG erworben wurde.

<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998




© 2022 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English