DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Pressemitteilung

DIC Asset AG erwirbt von Vivico Objekte in Hannover und Nürnberg

Frankfurt, 23.05.2006

Der Frankfurter Immobilien-Investor DIC Asset AG hat jetzt von Vivico Real Estate GmbH in Frankfurt zwei Büro-Immobilien in Hannover und Nürnberg mit einer Gesamtnutzfläche von rund 47.000 qm erworben. Die Objekte sind langfristig an die Deutsche Bahn AG vermietet und befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den jeweiligen Hauptbahnhöfen. Der Verkäufer renoviert und modernisiert beide Objekte noch umfangreich. Die Arbeiten in Hannover werden im zweiten Halbjahr 2006, die Arbeiten in Nürnberg in der zweiten Hälfte 2007 abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 55 Mio. Euro.



Über die DIC Asset AG
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das Immobilienportfolio der DIC Asset AG umfasst derzeit knapp 270.000 qm Nutzfläche, verteilt auf 127 Objekte. Das Immobilienportfolio ist in drei Segmente gegliedert: Das Core-Portfolio umfasst den längerfristigen Eigenbestand mit stabilen und attraktiven Mietrenditen; das Value-added-Portfolio enthält die Immobilien mit interessanten Wertsteigerungspotenzialen im mittelfristigen Anlagefokus; in den Opportunistic Co-Investments sind Immobilien-Investitionen mit höherem Ertrags-Risiko-Profil zu finden, die nach Neupositionierung im Rahmen eines individuellen Business-Plans ausplatziert werden. Der betreute Immobilienbestand beläuft sich derzeit auf rund 780 Mio. Euro. Zu den Objekten gehören unter anderen die ebay-Zentrale, die Hauptverwaltung der Pfleiderer AG, das Immobilien-Portfolio der Frankfurter Sparkasse sowie eine Beteiligung an einem bundesweit diversifizierten Portfolio, das Ende 2005 gemeinsam mit dem Morgan Stanley Real Estate Funds (MSREF) von der MEAG erworben wurde.

Über die Vivico Real Estate GmbH:
Die Vivico Real Estate GmbH ist eine bundeseigene Immobiliengesellschaft mit einem Portfolio von rund 8,3 Mio Quadratmetern. Eigentümer sind das Bundeseisenbahnvermögen mit einem Geschäftsanteil von 94,99% und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit einem Anteil von 5,01%. Sie ist damit keine Tochter der Deutschen Bahn AG. Sie wurde 2001 gegründet, um über das Instrument der Privatisierung ein Immobilienportfolio ertragsoptimal zu veräußern. Statt durch den Verkauf einzelner Liegenschaften wird der Erlös durch den Aufbau eines Unternehmenswertes und die anschließende Privatisierung erzielt.
Vivico beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Hauptsitz ist Frankfurt. Niederlassungen befinden sich in Berlin, Frankfurt am Main, Köln und München. Das Aufgabengebiet von Vivico reicht von der Projektentwicklung bis zum Objektmanagement. Vivico hält weiträumige Entwicklungsflächen in innerstädtischer Lage, beispielsweise der Arnulfpark in München oder das Europaviertel in Frankfurt. Andererseits beinhaltet das Portfolio auch Gebäude wie den historischen Hof in Berlin oder das im Bau befindliche RheinTriadem in Köln.

<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998




© 2022 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English