DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Presseschau

Meet at the Casino - Interbook setzt neue Maßstäbe

Trierischer Volksfreund, 12.10.2002

Definitiv: Akademische Buchhandlung zieht an den Kornmarkt und erweitert ihre Fläche auf mehr als das Doppelte

von unserem Redakteur Rainer Neubert

Trier. Das Rätselraten hat ein Ende: Die Akademische Buchhandlung Interbook wird in den neuen Casino-Anbau am Kornmarkt einziehen. 2400 statt bisher 1100 Quadratmeter Verkaufsfläche sollen alle Diskussionen darüber verstummen lassen, wer in Trier der "Platzhirsch" auf dem Buchsektor ist.

Die Tinte auf dem Vertrag zwischen der "AkaBu" und der Investorengemeinschaft DIC/Triwo ist noch kaum getrocknet. Am Freitag erläuterten der Chefs der Unternehmen im Gespräch mit dem Trierischen Volksfreund ihre Pläne. "Wir haben den Architektenwettbewerb für den neuen Casino-Anbau bereits an den Bedürfnissen von Interbook ausgerichtet und auf Basis dieser Planungen weiterverhandelt", sagt der sichtlich zufriedene Triwo-Vorstand Wilfried Biewer. "Nun haben wir den Vertrag unterzeichnet."
Im November werde mit dem Abriss des ehemaligen Hotels Zur Post begonnen. Ein Jahr später, rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft, soll die Akademische Buchhandlung mit einem neuen Gesicht am neuen Standort eröffnen.
Auch Interbook-Geschäftsführer Karl-Josef Dreyer, der sich noch zu Beginn der Woche sehr zurückhaltend geäußert hatte, freut sich über das positive Votum seines Aufsichtsrates. "Wir haben uns für das bauliche Konzept entschieden, das unseren Vorstellungen am nächsten kam." Ein Neubau, der innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung stehe, sei besser als ein Standort, der noch Unsicherheiten berge. Mit Interbook verhandelt hatte auch die Trigon Holding, die auf dem Paulinusgelände, dem derzeitigen Standort der "AkaBu" ein 15000 Quadratmeter großes Geschäftszentrum errichten will. Die Berliner Unternehmensgruppe ist auch mit anderen Buchunternehmen im Gespräch, unter anderem dem Darmstädter Filialisten Habel.
Einer möglichen Konkurrenz sieht Karl-Josef Dreyer gelassen entgegen. "Mit etwas über 2400 statt 1100 Quadratmetern setzen wir Maßstäbe. Ich glaube nicht, dass neue Anbieter kommen werden. Angst davor haben wir aber nicht."
Am Kornmarkt wird sich Interbook über die drei Geschosse des Neubaus und die zwei Obergeschosse des Casinos erstrecken. Ein Lesecafé mit Internetangebot ist vorgesehen. Der benachbarte Multifunktions-Saal mit bis zu 300 Plätzen soll für Autoren-Lesungen (Dreyer: "Wir bauen dieses Angebot aus") erste Adresse werden.
Auch DIC-Chef Ulrich Höller ist von dem Konzept weiterhin überzeugt: "Unter dem Motto 'Meet at the Casino' wird der neue Gebäudekomplex ein Höhepunkt für Trier. Wir stehen auch für das Gastronomiezentrum im denkmalgeschützten Gebäude vor der Vertragsunterzeichnung." Der Bauantrag bei der Stadt werde innerhalb der kommenden 14 Tage gestellt. "Mit dem Abbruch des Anbaus beginnen wir, sobald der Vertrag mit der Stadt unterzeichnet ist."
Ob Interbook im Casino mehr als die derzeit 50 Mitarbeiter beschäftigen wird, weiß Dreyer noch nicht. Allerdings ist er überzeugt, über ein "herausragendes Personal" zu verfügen. An der Entscheidung über den zukünftigen Standort sei der Betriebsrat beteiligt gewesen.



<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998




© 2022 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English