DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

Die drei Geschäftsfelder Portfolio- und Assetmanagement, Projektentwicklung und Opportunistische Investments sind die Basis für eine stabile und chancenorientierte Unternehmensentwicklung.


Presseschau

Magnet im Herzen der Stadt

Der neue Tag (Tirschenreuth), 21.06.2001

TEO soll Kaufkraft in den Ort zurückbringen – Eröffnung im November – Grundsteinlegung

Tirschenreuth. „TEO“, da waren sich die Gäste bei der Grundsteinlegung einig, ist ein Hoffnungsträger. Das neue Einkaufszentrum im Herzen der Kreisstadt soll nicht nur neue Angebote im Ort verwirklichen, sondern auch wie ein Magnet viele Kunden anlocken. Und davon würde schließlich auch der Einzelhandel profitieren, blickt DIC-Vorstand Dr. Karsten Medla in die Zukunft. Im November soll die „Tirschenreuther Einkaufsoase“ ihre Tore öffnen.

Im noch kargen Betonbau an der Bahnhofstraße hatte der Besitzer des Einkaufszentrums, die „Deutsche Immobilien Chancen AG & Co.KGaA (DIC)“, zur Grundsteinlegung geladen. Mit feierlichen Worten und einer zünftigen Brotzeit wurden dem rund 16,5 Millionen Mark teuren Projekt die besten Wünsche in die Wiege gelegt. Bauherr und auch Bürgermeister Franz Fink versprachen sich von der Einkaufslandschaft an der Bahnhofstraße durchwegs positive Effekte für die Stadt. Mit einem ausgewogenen Markenmix auf insgesamt rund 5500 Quadratmeter Einkaufsfläche soll nach den Vorstellungen des DIC-Chefs die Akzeptanz des Objekts langfristig gehalten werden. Fink hoffte, dass Kaufkraft in den Ort zurückfließen würde.

Dr. Karsten Medla durfte sich in der Kreisstadt erstmals den Gästen als neuer Besitzer der Einkaufs-Oase vorstellen. Nachdem das Projekt von der Münchner Firma Alpenland konzipiert und auch auf den Weg gebracht worden war, hätte die DIC in das Vorhaben investiert und TEO erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Erlangen konnte in den drei Jahren seines Bestehens bereits rund 250 Millionen Mark in Immobilien investieren, informierte Dr. Medla die Gäste und versicherte, dass es sich dabei um Projekte mit guter Rentabilität handeln würde. Schließlich sei es Absicht der DIC, langfristig von den Anlagen profitieren zu können. TEO hätte die Voraussetzungen erfüllt, beteuerte der Vorstand.

Dr. Medla verwies auch auf die guten Vorarbeiten der Münchner Firma „Alpenland“, die mit den Unternehmen Edeka, Drogerie-Müller oder Norma die großen „Magnetmieter“ für die Einkaufs-Oase gefunden hätte. Nicht verkennen wollte der DIC-Vorstand, dass mit dem Projekt an der Bahnhofstraße eine Verlagerung der Kaufkraft einher gehen könnte. Durch die Nähe zum Stadtkern würde „TEO“ aber auf lange Sicht gesehen zu einer Stärkung der Innenstadt beitragen. Und davon würde dann auch der Einzelhandel profitieren, gab sich Dr. Medla zuversichtlich.

Bei der Suche nach Mietern hätte auch die Firma Alpenland schon darauf geachtet, einen ausgewogenen und interessanten Branchenmix zu erreichen. Gerade dadurch würde das Objekt
auch langfristig angenommen, wußte Dr. Medla.

Als Vertreter der Firma Alpenland erinnerte Projektleiter Karl-Heinz Mayerhöfer an die „Geburt“ der Einkaufs-Oase. Dabei hätte man bei der Gestaltung auch der besonderen Lage im Stadtkern Rechnung getragen. Gerade der Kreativität und Beharrlichkeit des Architektenteams schrieb Mayerhöfer die gelungene Planung der Einkaufs-Oase zu, die bald zu einem pulsierenden Zentrum der Kreisstadt werden könnte.

Bürgermeister Franz Fink ging in seinen Ausführungen drei Jahre zurück, bis zum Abriss der alten Hutschenreuther-Fabrik. Seit damals hätte der Stadtrat Initiativen ergriffen, dass auf diesem außergewöhnlichen Gelände auch ansehnliche Gebäude entstehen würden. Dabei habe man sich auch gegen einen großflächigen Fabrikverkauf gewandt. Vielmehr sollte ein Branchenmix helfen, dass Kaufkraft in den Ort zurückfließen werde. Besonders hob Fink die
Schaffung neuer Arbeitsplätze heraus.

Gemeinsam mit Dr. Medla durfte Fink dann den TEO-Grundstein einbringen.

"Der neue Tag", Tirschenreuth



<< zurück


Kontakt

Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (069) 9450709–0
Fax (069) 9450709–9998


Presse-Kontakt

Haussmann Pfaff Communications

Höchlstraße 2
81675 München

Tel. (089) 992496-50
Fax (089) 992496-52




© 2019 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|Datenschutz|English